Rundfunk- und Fernsehbeiträge

Herzschutz aus der Kapsel? | Servicestunde des MDR | 16.06.2020

Ist Herzschutz aus der Kapsel möglich? Welche Risiken birgt der Griff zur Vitaminpille? Diese Fragen beantwortete Prof. Hauner des EKFZ in der Servicestunde des MDR THÜRINGEN  am 16. Juni 2020 um 11:00 Uhr. Der Audio-Beitrag kann hier noch einmal angehört werden. Ausführliche Informationen für Herz-Kreislauf-Patienten zum Thema Nahrungsergänzungsmittel bietet auch die Ausgabe 2/2020 von Herz heute, die Zeitschrift der Deutschen Herzstiftung e.V.

Zu Ostern gehören Eier - oder eine dieser veganen Ei-Alternativen | galileo | 11.04.2020

Eier sind in aller Regel gesund, vorausgesetzt, man isst sie nicht in übermäßigen Mengen und man ernährt sich insgesamt gesund und ausgewogen. Essen wir zu viele tierische Fette, die viel Cholesterin enthalten, steigt der Cholesterinspiegel und ein Teil des Cholesterins wird in Arterienwänden abgelagert.
Das kann zu Gefäßverkalkungen und zu einem plötzlichen Gefäßverschluss führen. Das ist allerdings ein jahrzehntelanger Prozess. Eier machen jedoch nur einen kleinen Teil dieser tierischen Fette aus. Weitere Informationen über Eier(ersatzprodukte) finden Sie hier.

Vegan, Low-Carb und Clean Eating: Trenddiäten oder Ernährungskonzepte für die Zukunft? | ARD alpha Campus Talk | 06.+11.04.20

Einige der neuen Ernährungstrends, wie Vegan und Intervallfasten, beleuchtet Prof. Hauner in seinem Beitrag. Dabei stellt er dar, wie die geänderten Einstellungen der Verbraucher zu Ernährungsthemen die Lebensmittelvielfalt und die Ernährungsgewohnheiten in den letzten Jahrzehnten beeinflusst haben. Der Podcast kann hier abgerufen werden.

Tipps zur gesunden Ernährung (nicht nur in Zeiten von Corona) | ARD Alpha | Campus Magazin

Gegen ein gelegentliches Gläschen am Abend und ab und zu ein Stückchen Schokolade - auch in Zeiten von Corona - ist nichts einzuwenden. Essen dient ja nicht nur der reinen Nährstoffaufnahme, sondern auch dem Genuss. Jedoch sollten ein paar Grundregeln bei der Lebensmittelzusammenstellung befolgt werden, damit die "Hamsterkäufe sich nicht auf den Hüften niederschlagen". Prof. Hauner veranschaulicht am Tellermodell ein paar Tipps zur gesunden Ernährung. Das gesamte Video finden Sie hier.

Dauerhaft abnehmen: Gesunde Ernährung und/oder Diät | Deutschlandfunk | Sendung Marktplatz | 13.02.2020

Spätestens im Frühling stellt man bzw. frau wieder die Frage, welches der richtige Weg ist, ein paar überflüssige Kilos zur Wunschfigur wieder loszubekommen. Frau Kuhlmann des Deutschlandfunks informiert in dem Beitrag über Chancen von Intervallfasten & Co. Dazu interviewt Sie unter anderem Frau Dr. Holzapfel des EKFZ. Weitere Informationen hier.

Ernährungstrend Bowl | "BR - Gesundheit!"| 21.02.2020

Immer häufiger werden Mahlzeiten to go in der Schale angeboten. Wie gesund sind solche Bowls wirklich? Dieser Frage geht Prof. Hauner in dem Fernsehbeitrag der Sendereihe Gesundheit! des BR am 21.01.20 nach. Grundsätzlich stellen Bowls durchaus eine interessante Ernährungsmöglichkeit für den Außer-Haus-Verzehr dar, sofern die Zusammensetzung der Produkte und auch die Menge stimmig sind. Was bei den Bowls zu beachten ist, erfahren Sie hier.

Abnehmen, um zu überleben | ARD - Das Erste | 18.11.19

Adipositas ist eine unterschätzte Krankheit. Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO entwickelt sich Adipositas zu einer regelrechten Epidemie. Dennoch ist sie als Krankheit nicht anerkannt. Betroffene leiden unter Stigmatisierung und müssen dafür kämpfen, dass Behandlungen bezahlt werden. In dem Beitrag (etwa 38. Minute) nimmt Prof. Hauner zu diesem gesellschaftlich bedeutsamen Thema Stellung.

www.ard.de

Gesundheit! Die Show - Tu etwas für deine Figur | Prof. Hauner zu BMI, Intervallfasten & Co (BR-Gesundheitstag | 14.05.19)

"Gesundheit! Die Show" beendet den diesjährigen BR-Gesundheitstag mit dem Motto "Tu etwas für deine Figur". Überraschende Fakten, persönliche Erfahrungen und Tipps von Prominenten sowie  spielerische Elemente (wie z.B. Auf die Lebensmittelampel fertig, los) -  rund um das Thema Übergewicht werden dem Publikum dargeboten. Abgerundet wird die Sendung durch Informationen und Live-Chat von Prof. Dr. Hans Hauner des EKFZ (Ernährungsmediziner) und anderen  renommierten Fachleuten, wie Dr. Julia Feind (Ernährungswissenschaftlerin und Autorin) und Dr. Otto Dietl (Spezialist für Adipositas-Chirurgie). 
Moderiert wird die Show von Caro Matzko und Fero Andersen. Außenreporterin ist Veronika Keller.

BR-Sendung: Gesundheit! Die Show (BR | 14.05.19 um 20.15 Uhr) sowie  allgemeine Informationen zum BR-Gesundheitstag

 

Weitere Informationen während BR-Gesundheitstag zu Studien am EKFZ:

* Fernsehbeitrag zur PLIS-Studie in BR, Gesundheit! | 14.05.2019, 19:00 Uhr | www.br.de

Durch Bewegung und bessere Ernährung kann die Erkrankung Diabetes entscheidend gelindert werden. Dass eine Lebensstiländerung auch bei der Diabetes-Prävention helfen kann, wollen Forscher des EKFZ an der TU München gerade in einer großangelegten Langzeitstudie zeigen.

Ganze Sendung sowie weitere Informationen

* Radiobeitrag zu LION-Studie in B5 aktuell, Das Gesundheitsmagazin | 12.05.19, 9.35 Uhr | www.br.de 

Wissenschaftler am Institut für Ernährungsmedizin, EKFZ an der TU München,  erforschen derzeit im Rahmen der LION-Studie, welche Art der Gewichtsreduktion für den individuellen Menschen geeignet ist.

"Rot, orange, grün: Lebensmittelampel in Frankreich und Deutschland" (Bayern 2 | 31.10.18)

Wie funktioniert die Lebensmittelampel - auch "Nutri-Score" genannt - in Frankreich? Brauchen wir die Lebensmittelampel in Deutschland? Diese und andere Fragen beantwortetet Herr Prof. Hauner vom EKFZ der TU München in dem Radiobeitrag „WWF-Weltzustandsbericht, Lebensmittelampel in Frankreich und Deutschland, Tanzende Roboter“ von Bayern 2 vom 31.10.18. (Der Beitrag innerhalb des IQ - MAGAZINS von Jenny von Sperber, Sabine Wachs, Jeanne Rubner kann als Podcast hier abgerufen werden. Der Beitrag von Prof. Hauner kann direkt angewählt werden, indem man rechts oben etwa die Zeitspanne von 9 Minuten und  40 Sekunden vorspringt.) Darüberhinaus informiert der Beitrag über den Living Planet-Bericht sowie über neue Roboter.

"Ist Übergewicht eine Krankheit?" (Zeit-Verlag | 17.10.18)

Im Rahmen des ZEIT FORUMs stehen Ursachen und Therapien von Fettleibigkeit im Fokus. Wie geht die Politik, das Gesundheitssystem und die Gesellschaft mit dieser Thematik und deren weitreichenden Auswirkungen um? Warum beeinträchtigt Übergewicht die Gesundheit so erheblich? Wie geht die Gesellschaft mit übergewichtigen Menschen um? Brauchen wir eine andere Ernährungspolitik? ...

Diese und andere Fragen diskutieren Gitta Connemann (stv. Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion), Prof. Dr. Hans Hauner (Direktor des Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin der TU München)Dr. Beate Herbig (Chefärztin Adipositas Klinik der Schön Klinik Hamburg, Andreas Storm (Vorsitzender des Vorstandes der DAK-Gesundheit), Michael Wirtz (Vorstandsmitglied der AdipositasHilfe Deutschland e.V.) mit Claudia Wüstenhagen (Redaktionsleiterin ZEIT DOKTOR). Einblicke in die Veranstaltung erhalten Sie  durch den Livestream des Zeitverlags vom 17.10.18, welcher Ihnen hier zur Verfügung steht.

"Richtig schmecken – Schlüssel für eine gesunde Ernährung" (ARD-alpha |07.09.18)

Für die fünf Geschmacksrichtungen bitter, süß, suer, salzig und umami gibt es je nach Person unterschiedliche Geschmacksschwellen. Warum sind jedoch fettig, süße und salzige Lebensmittel so beliebt - während bittere Speisen häufiger abgelehnt werden? Bereits die Muttermilch weist einen süßen Geschmack auf und wird deshalb gleich nach der Geburt als angenehm empfunden. Im Gegensatz dazu enthalten unreife Obst- oder Gemüsesorten Bitterstoffe, die teilweise auch die Gesundheit negativ beeinflussen können, weshalb wir den Verzehr dieser Nahrungsmittel ablehnen. Durch diese Mechanismen fanden unsere Vorfahren Nahrung, die sie zum Überleben brauchten. Inzwischen leben wir in einer Zeit, in der unser Empfinden im Mund- und Rachenraum nicht nur durch die originären Inhaltsstoffe, sondern auch durch die Zugabe von  Geschmacksstoffen beeinflusst wird. Wie können wir das Schmecken neu lernen, um uns gesund zu ernähren?

Diese und andere Fragen beantworteten Frau Dr. Holzapfel und Herr Prof. Skurk vom EKFZ der TU München in dem Fernsehbeitrag „Geschmack“ von ARD-Alpha vom 07.09.18 (Der Beitrag von Planet Wissen online kann hier abgerufen werden. Hinweis: Da der gesamte Fernsehbeitrag etwa eine Stunde dauert, wird nicht direkt verlinkt.) 

"Kohlenhydratreiches Essen aktiviert braunes Fettgewebe" (Deutschlandradio | 04.09.18)

Die Aktivierung von Braunem Fettgewebe stellt eine neuartige Intervention zur Körpergewichtsregulation dar, daher könnte es wichtig sein zur Prävention von Übergewicht und Diabetes. Während das Weiße Fettgewebe große Mengen an Nahrungsenergie speichert, ist das Braune Fettgewebe imstande, gespeicherte Energie zu verbrennen und dabei in Wärme umzuwandeln (sogenannte "Thermogenese"). In einem internationalen Team konnten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Else Kröner-Fresenius-Zentrum (EKFZ) nachweisen, dass durchs Essen die Thermogenese von Braunem Fett zunimmt, und nicht nur durch Kälte wie bisher angenommen. Genauere Zusammenhänge erläutert  Prof.  Martin Klingenspor, Leiter des Lehrstuhls für Molekulare Ernährungsmedizin am EKFZ in einem Livestream-Interview. Das Interview "Kohlenhydratreiches Essen aktiviert braunes Fettgewebe" mit Herrn Professor Klingenspor von Lennart Pyritz, gesendet am 04.09.18 in der Sendung Sprechstunde im Deutschlandfunk,  kann hier abgerufen werden.